Strukturieren, Analysieren, Strategien aufbauen, das sind Fähigkeiten, die in unserer modernen, von Technik geprägten Welt das Leben erleichtern.

Unsere Schülerinnen und Schüler sammeln deshalb bereits ab dem Kindergarten erste Erfahrungen in der elementaren Robotik sowie im Programmieren mit Hilfe von Codes. Dazu arbeiten wir mit unseren jüngsten Kindern mit den Bee-Bots. Der Bee-Bot ist ein programmierbarer Roboter in Form einer Biene, mit dem unsere Schülerinnen und Schülern auf einfache und vor allem sehr spannende und handlungsorientierte Weise erste Erfahrungen zum „Programmieren“  eines Roboters bzw. Computers machen. Mit insgesamt sieben Tasten, die direkt auf dem Bee-Bot angebracht sind, kann die Biene programmiert werden, um einfache Bewegungsabläufe auszuführen. Die Kinder erkennen, dass Roboter bzw. Computer nicht selbständig agieren, sondern vielmehr Befehle ausführen, die ihnen von uns Menschen in Form von verschiedenen Codes gegeben werden. Sie erleben ausserdem, dass diese Codes ganz exakt und wohl überlegt sein müssen, damit die Maschine auch wirklich das tut, was wir wollen. Dieses Werkzeug kann in allen Bildungsbereichen eingesetzt werden und bietet Raum für viel Fantasie. Es fördert das analytische und vorausschauende Denken sowie die Problemlösekompetenz der Kinder auf spielerische Weise.